Madame Missou

Ich hab da ein gutes Gefühl!

Und wie sieht's bei dir aus, liebe Leserin? Wie ist deine generelle Gefühlslage? Du bist dir nicht ganz sicher? Vraiement, dann lass es uns mit dem „Gefühle-Check-up“ gemeinsam herausfinden!

Ob wir uns wohlfühlen oder eher unwohl, wie selbstbewusst oder schlagfertig wir auftreten können, wie wir mit uns selbst umgehen – all das ist eng verwoben mit unseren Gefühlen. Und unsere Gefühle werden beeinflusst durch ganz bestimmte Faktoren, die den Wert, den wir uns als Person geben und unsere Identität maßgeblich formen. Im sogenannten 5-Säulen-Modell wird das ganz besonders gut deutlich – und dadurch ist es auch leicht zu schauen, an welcher Säule wir vielleicht noch etwas Putz nachlegen müssen, um uns rundum wohl zu fühlen.

Säule 1: Körper und Gesundheit

Diese Säule umfasst alles Körperliche: deine physische Gesundheit, wie fit du bist, Ernährung, Schlaf und Entspannung. Schau dir doch mal meinen letzten Blogbeitrag an, in dem ich auf das Körper-Energie-Diagramm eingehe, falls du das Gefühl hast, dass es körperlich ziept und zwackt und du dich deshalb manchmal unwohl in deiner Haut fühlst.

Säule 2: Arbeit und Beruf

Einer Beschäftigung nachzugehen oder vielleicht sogar im wahrsten Sinne „eine Berufung zu haben“ trägt einen wichtigen Teil dazu bei, Selbstwert zu entwickeln, sich geschätzt und gebraucht zu fühlen. Und ganz nebenbei können nette Kollegen auch den Wunsch nach sozialen Kontakten befriedigen. Das steht bereits in enger Verbindung zum nächsten Pfeiler.

Säule 3: Beziehungen und soziale Kontakte

Nichts kann die beste Freundin ersetzen, non? Und eine liebe- und vertrauensvolle Partnerschaft wirkt ebenfalls wie ein Anker im stürmischen Meer. Als Menschen sind wir soziale Wesen, die sich erst dann pudelwohl fühlen, wenn sie sich im Austausch und in der Beziehung zu anderen erfahren und verwirklichen.

Säule 4: Geld und materielle Sicherheit

Geld alleine macht nicht glücklich, heißt es. Und wenn du mich fragst, stimmt das auf jeden Fall. Trotzdem gibt es uns ein sicheres und gutes Gefühl, wenn wir unseren Lebensstandart gesichert wissen. Und, Hand auf's Herz, wer freut sich denn nicht, wenn frau sich zwischendurch auch mal ein kleines bisschen was extra gönnen kann. Sei es nun der lang ersehnte Wellness-Tag oder die schicken neuen Schuhe.

 

Säule 5: Werte und Sinn

Auch unsere Weltanschauung, die Dinge, die uns wichtig sind und die Werte, die wir ihnen zuordnen sind eine Kraftquelle für unsere Gedanken und Handlungen.

Diese fünf Säulen sind bei jedem Menschen vorhanden, aber sie sind nicht bei jedem von uns zu jeder Zeit gleich stark ausgeprägt. Schau dir wie beim Energiediagramm aus dem letzten Beitrag deine Säulen einmal der Reihe nach an. Vielleicht magst du sie auch aufmalen. Welche ist stark und sicher? Welche ist vielleicht bei dir momentan ein wenig wackelig und bei welcher bröckelt es sogar? Hier liegen oft Ängste und Unsicherheiten verborgen. Nimm dir also Putz und Spachtel zur Hand und widme dich den Säulen, die kränkeln. Du wirst schnell merken, wenn du hier für ein sicheres Fundament sorgst, werden die guten Gefühle ganz bald einziehen wollen.